Grosse Aufreger blieben aus - die "CUR-Betriebsversammlung"

Gut besucht und mit Glückskeksen bestückt - fand die Currenta-Betriebsversammlung in H4 statt.

 

"Demnächst bringen wir auch unser eigenes Rednerpult mit !", hörte man aus den hinteren Reihen - kurz nachdem die Aussprache aufgerufen wurde.

 

Vorher hatten Hilken und Waldi die Situation der Currenta beschrieben - wohlwissend das sich (fast) alles derzeit positiv entwickelt.

Auch die Unfallzahlen befinden sich auf gutem Weg - aber das müssen wir trotzdem noch weiter beobachten - war der Tenor der RC-Kennzahlen.

Feldmann und Thomas führten wieder mal durch eine durch Routine geprägte Versammlung um zum Schluss allen Kund zu tun, das für die beiden nächstes Jahr auch "Schluss" mit der BR-Arbeit ist.

 

Abgänge und Nachfolgeplanungen wurden (von vielen fair und offen - und von sehr wenigen unsensibel) diskutiert - solche Personalplanungsentscheidungen sollte man "in der Regel" den betroffenen Personen überlassen.

 

Aber egal ... " Für das richtige Fingerspitzengefühl gibt es eine einfache Faustregel: Herz und Hirn einschalten."

 

"BR-vor-Ort" wird sich ebenfalls neu auftstellen und auch weiterhin ein verlässlicher Betriebsratspartner für alle Mitarbeiter sein. Versprochen ist versprochen - sachgerechter Einsatz ist gefragt und nicht "falsch verstandene Demokratie".