Neue Entgeltnachweise

Mit dem 01. Juli soll es einen neuen Entgeltnachweis geben.

Als dieses Thema bekannt wurde, haben zahlreiche Kollegen und Kolleginnen gefragt :
"Warum wir diesen Schritt wieder einmal gehen - brauchen wir das überhaupt ?"

 

Mit der Effektivabrechnung Juli 2013 wird der bisherige Entgeltnachweis für Mitarbeiter/-innen der CURRENTA neu strukturiert.
Grundlage ist die zum 01. Juli 2013 in Kraft getretene, neue Entgeltbescheinigungsverordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, die verbindliche Mindestvorgaben für Aufbau und Inhalt einer Entgeltabrechnung festlegt.

Im Vergleich zum bisherigen Entgeltbeleg werden zukünftig die unterschiedlichen Bruttoentgeltbezüge und Abzüge übersichtlicher dargestellt.

Zudem werden alle Entgeltumwandlungen monatlich - und nicht wie bisher jährlich - ausgewiesen.

 

Die Umstellung wird bei CURRENTA in zwei Schritten erfolgen :

Mit der Effektivabrechnung Juli 2013 werden zunächst abrechnungsrelevante Daten in einem geänderten Layout erscheinen. Mit der Effektivabrechnung Oktober 2013 erfolgt dann die geänderte Darstellung der Entgeltbezüge.

 

Laut Marco Sandri dem Sprecher des Entgelt- und Arbeitszeit-Ausschusses wird es aber bei CUR und TEC weiterhin die Papierform geben, anders als es in der Broschüre beschrieben ist.

 

Sollten noch Fragen offen sein, euer "BR-vor-Ort"-Team hilft euch gerne weiter.