Wo gehobelt wird ......

Ob die 32 Männer Arbeitsschutz überflüssig finden,
wird sie niemand mehr fragen können. Sie verbrannten in 1500 Grad heißem Stahl, der sich über den Raum ergoss, in dem sie auf ihren Schichtwechsel warteten. Bei dem Unfall in einem Stahlwerk hatte sich Mitte April des vergangenen Jahres ein 30-Tonnen-Kessel mit flüssigem Metall vom Kran gelöst.

 

Alle 15 Sekunden stirbt ein Arbeiter

Von Prävention träumen indes viele Arbeiter auf der Welt nur. Alle 15 Sekunden stirbt nach Angaben der ILO ein Beschäftigter bei einem Arbeitsunfall oder infolge einer arbeitsbedingten Erkrankung - das entspricht 6000 Toten am Tag. Damit sterben mehr Menschen an Arbeits- als an Kriegsfolgen.

 

Bittere Bilanz - So sieht es weltweit aus

  • Jährlich sterben 2,2 Millionen Menschen durch Arbeitsunfälle oder an berufsbedingten Krankheiten.
  • 270 Millionen Personen werden bei Arbeitsunfällen verletzt.
  • 160 Millionen Beschäftigte werden krankheitsbedingt zeitweilig oder dauerhaft arbeitsunfähig.
  • Kosten: vier Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts = 1,2 Billionen Euro


Die "BR-vor-Ort" möchten nicht dass ihr zu den nächsten Unfallopfern gehört, deswegen bitten wir euch ........ Wo gehobelt wird, müssen nicht immer Späne fallen !